erongo_verzeichnis_jagen_namibia©hagen-denker_3

Sobald das entsprechende Material gesammelt ist und Eintragungen für die einzelnen Wildarten vorliegen, wird das Erongo Verzeichnis für afrikanisches Jagdwild erscheinen. Es ist ein gut geschriebenes, informatives Verzeichnis geplant, in dem nicht lediglich eine Auflistung der Eintragungen erscheint, sondern in dem die afrikanischen Jagdgebiete lebhaft beschrieben und die Wildarten dargestellt und in ihrem Verhalten und wichtigen Charakteristiken beschrieben werden. Die Wildarten werden außerdem auf Tafeln durch einen Künstler dargestellt. Unter den einzelnen Wildarten werden natürlich auch die Eintragungen der jeweiligen Trophäen aufgeführt, wobei jegliche Reklame für Berufsjäger oder spezielle Jagdgebiete unterbleibt. Der Erleger, das Erlegungsdatum und die Landesregion werden aufgelistet und natürlich die Abmessung und Platzierung.
Dieses Verzeichnis soll jenen Jägern ein Zuhause bieten, die sich nach der waidgerechten Bejagung des afrikanischen Wildes in ursprünglicher Wildnis sehnen.

erongo_verzeichnis_jagen_namibia©kai-uwe-denker_2


Es kommen nur Trophäen für die Eintragung in Frage, die

  • innerhalb des natürlichen, historischen Verbreitungsgebietes der jeweiligen Spezies erbeutet wurden.

  • in einem Jagdgebiet erbeutet wurden, in dem es den Wildtieren möglich ist, sich den Nachstellungen durch den Jäger über die Grenzen des jeweiligen Gebietes hinweg zu entziehen.

  • in einem Gebiet erbeutet wurden, in dem zumindest eine der fünf afrikanischen Großraubtier-Arten (Löwe, Leopard, Gepard, Hyänenhund und Tüpfelhyäne) nachweislich regulierend auf die Wildbestände einwirkt.


erongo_verzeichnis_jagen_namibia©hagen-denker_4
Gepard - eine der fünf Großraubtier-Arten


Der Trophäenbewertung liegen folgende Gesichtspunkte zugrunde:

  • relevante Abmessungen der jeweiligen Trophäe wie z.B. Länge und Basisumfang des stärkeren Horns bzw. Hauers etc., Stoßzahngewicht des schwereren Stoßzahnes bei Elefanten

  • ein Multiplikator der das Alter des erlegten Stückes berücksichtigt, sodass reife, alte Trophäen eine höhere Bewertung erzielen als gleich-starke Trophäen jüngerer Stücke


erongo_verzeichnis_jagen_namibia©hagen-denker_5
Uralter Oryxbulle


Das Erongo Verzeichnis zielt darauf ab, die Jagd in ihrem Anspruch als angewandten Naturschutz zu bestärken, neu zu beleben und so darzustellen, dass die nicht-jagende Öffentlichkeit bei sachlicher Betrachtung keinen Anstoß an der Jagd nehmen kann.

Es soll den Schutz großräumiger, ursprünglicher Wildnisgebiete mit der natürlichen Skala an Wildtieren inklusive Beutegreifern bestärken und es soll die Trophäenjagd als respektvolle Nutzung natürlicher Ressourcen und die Jagdtrophäe nicht nur in ihrer Bedeutung als Erinnerungsstück, sondern auch in ihrem ästhetischem, dekorativen Wert bestärken.

Alle Einzelheiten dieses Projektes werden in einer ab dem ersten Halbjahr 2010 erscheinenden Zeitschrift, sowie über das Internet veröffentlicht und wir bitten die interessierte Jägerschaft, sich mit diesem Verzeichnis zu befassen.

erongo_verzeichnis_jagen_namibia©hagen-denker_6